Aktuelles

„Ich werde es mit meinem Votum versehen, dass ich es sehr unterstütze“ – Petition zum 8. Mai an Bodo Ramelow übergeben

5. Mai 2022

, ,

Wir haben heute erfolgreich unsere Petition zum 8. Mai an den Thüringer Ministerpräsidenten und Bundesratspräsidenten Bodo Ramelow übergeben, der sie gerne angenommen hat und angab, bei seinen Kolleg*innen, den Ministerpräsident*innen der anderen Bundesländer dafür werben zu wollen. Die Rede unseres Bundesvorsitzenden Florian Gutsche sowie von Bodo Ramelow sind auf unserem Youtube-Kanal zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=znfkHL9mOcg.

... weiterlesen »

Stellungnahme der VVN-BdA zur Klage der Bundesregierung gegen Italien von dem Internationalen Gerichtshof

4. Mai 2022

, ,

Vor wenigen Tagen erst wurde in Italien der 77. Jahrestag der Befreiung, das Ende der faschistischen Herrschaft und der deutschen Besatzung gefeiert. Nun zeigt die deutsche Bundesregierung – ungewollt – wie wichtig das politische Erinnern an dieses Ereignis ist, indem sie Italien vor dem Internationalen Gerichtshof wegen der Zulassung von Klagen von Opfern der deutschen …

... weiterlesen »

8. Mai zum Feiertag!

4. Mai 2022

, , ,

Übergabe der Petition mit 175.000 Unterschriften an den Bundesratspräsidenten Bodo Ramelow am 5. Mai vor dem Thüringer Landtag

Wann: 5. Mai, 10:00 UhrWo:     Vor dem Thüringer Landtag             Jürgen-Fuchs-Straße 1, 99096 Erfurt

8. Mai: Tag der Befreiung

„Für alle Ewigkeit muss im Gedächtnis der Menschheit verankert bleiben: dieses Morgenrot der Menschheit, dieser Jubel, der ganz Europa, ja die …

... weiterlesen »

Wir wollen nicht nur gedenken, sondern auch mahnen“ (Irma Trksak) – Erinnern an die Befreiung von Ravensbrück

2. Mai 2022

, ,

Am vergangenen Wochenende, vom 29. April bis zum 1. Mai, fanden verschiedenen Veranstaltungen zum Jahrestag der Befreiung des Frauen-Konzentrationslagers Ravensbrück und des Jugend-Konzentrationslager und späteren Vernichtungslager Uckermark statt. Die VVN-BdA war vor Ort und gedachte den von den Nazis ermordeten Häftlingen verschiedener Länder.

... weiterlesen »

Nationalismus und Geschichtsrevisionismus – Online-Veranstaltungsreihe zum Krieg in der Ukraine

28. April 2022

, ,

Der russische Angriff auf die Ukraine hat uns alle in den letzten Wochen sehr aufgewühlt. Um die Debatte bezüglich des Charakters dieses Krieges und seiner Akteur*innen weiterzubringen und gleichzeitig die aktuellen Ereignisse aus antifaschistischer Sicht historisch fundiert zu kommentieren, sprechen wir an drei Abenden mit zahlreichen Gästen über Fragen, die uns derzeit besonders beschäftigen.Im Rahmen …

... weiterlesen »

Wegweisendes Urteil des Bundesverfassungsgerichts: Erfolg für die demokratische Zivilgesellschaft

26. April 2022

,

Die Geschichte des Inlandsgeheimdienstes, dessen Aufgabe der Schutz der Verfassung sein soll, ist reich an Skandalen. Dennoch wurden seine Strukturen, Kompetenzen und Befugnisse immer weiter ausgeweitet.

... weiterlesen »

„Death to all russians“: Sowjetisches Ehrenmal im Treptower Park geschändet

7. April 2022

,

Das sowjetische Ehrenmal im Treptower Park in Berlin ist großflächig beschmiert worden. „Fascists“, „Death to all russians“, „Stop War“ und „Kill russians as people in Bucha“ wurde auf die Gedenksteine geschrieben. Das Ehrenmal ist Gedenkstätte und Friedhof für die im Zweiten Weltkrieg gefallenen Soldat*innen der Roten Armee aus allen Republiken der Sowjetunion.

... weiterlesen »

Schluss mit dem Krieg gegen die Ukraine! Aufruf der VVN-BdA zu den Ostermärschen 2022

30. März 2022

, ,

Die Waffen nieder!

Statt 100 Milliarden für die Bundeswehr: Abrüsten! Atomwaffen abschaffen! Klima retten!

Mit dem Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine ist die Angst vor einem „großen Krieg“ in Europa zurück. Täglich fallen Bomben, täglich sterben Menschen: Soldaten, Zivilist*innen, Frauen, Kinder. Millionen fliehen vor dem Krieg. Die Gefahr eines Atomkriegs ist so groß wie zuletzt in der …

... weiterlesen »

Gegen jede Ausgrenzung beim Gedenken an die Opfer der faschistischen Barbarei und der Befreiung von Faschismus und Krieg

23. März 2022

, ,

In den vergangenen Tagen erreichten uns Informationen aus verschiedenen Gedenkorten, die den sowjetischen Opfern der faschistischen Barbarei – darunter Zwangsarbeiter*innen, KZ-Häftlingen oder Kriegsgefangenen – gewidmet sind, dass vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine bei den diesjährigen Gedenkveranstaltungen Vertreter aus Belorussland und der Russischen Föderation ausgeladen wurden.

... weiterlesen »

Buchenwald-Überlebender Boris Romantschenko bei Bombenangriff getötet – Stoppt den Krieg!

21. März 2022

,

Wir sind zutiefst erschüttert und betroffen vom Tod des NS-Überlebenden Boris Romantschenko, der laut der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora vergangenen Freitag Opfer eines Bombenangriffs auf sein Wohnhaus im ukrainischen Charkiw wurde. Der ehemalige Buchenwaldhäftling war Vizepräsident des Internationalen Komitees Buchenwald-Dora und Kommandos für die Ukraine (IKBD).Romantschenko hat die KZs Buchenwald, Peenemünde, Dora und Bergen …

... weiterlesen »

Ältere Nachrichten · Neuere Nachrichten